Schach und Natur

                                              2 0 1 7

Samstag 29.07.
 20:00-21:00  Uhr
Vortrag Wanderführer Klaus Kreuzer über sein Wanderprogramm
Sonntag 30.07.
 14:30-16:00 Uhr
 16:30-17:30 Uhr
Ortsrundgang, Treffpunkt Rathaus
Springer gegen schlechten Läufer, Wofgang Fiedler
Montag 31.07.
 14:30-16:00 Uhr
 18:00-21:00 Uhr
Lesung aus "Der Schachtherapeut - Reloaded" von CM Manfred Herbold
gemeinsames Abendessen, der Veranstalter lädt alle Teilnehmerinnen der IODFEM ein
Dienstag 01.08.
 14:30-16:00 Uhr
 14:30-17:00 Uhr
Taktische Endspiele, Seminar CM Manfred Herbold
Spaziergang zum Hochfall, Treffpunkt Rathaus
Mittwoch 02.08.
16:00-17:00 Uhr

19:30-22:30 Uhr
 
Läufer gegen schlechten Springer, Wolfgang Fiedler

Blitzturnier 13 Runden
Startgeld 5,-€ alle Startgelder werden als Preise ausgeschüttet
Donnerstag 03.08.
 14:30-16:00 Uhr
Lesung aus "Mein Schachtestament - 60 Shades of Chess" von CM Manfred Herbold
Freitag 04.08.
 14:00-17:00 Uhr
Führung durch das Silberbergwerk (Bimmelbahn, Lift)
10,-€


 Montag, Dienstag, Donnerstag

Manfred Herbold, Meisterkandidat und Buchautor ("Der Schachtherapeut"), bietet für Wanderfaule wieder eines seiner beliebten Schachseminare an. Außerdem wird er aus seinen beiden neuen Büchern vorlesen. "Natürlich enthalten beide Lesungen auch kommentierte, spannende Partien,in die ich die Zuhörer miteinspanne".


Seminarunterlagen sind inklusive, die Teilnahme ist kostenlos.


  Sonntag, Mittwoch

Wolfgang Fiedler leitet unsere Turniere, er ist nicht nur International Arbiter und International Organizer, sondern auch B-Trainer. Er gibt zwei Kurse zum Thema Springer oder Läufer, was ist die bessere Figur. Die Teilnahme ist kostenlos.

  Sonntag, Dienstag

leichte Spaziergänge mit Wanderführer
gestiftet von der Bodenmais Tourismus GmbH




  Freitag

Vom Rathaus mit der Bimmelbahn zur Talstation Silberberg. Auffahrt mit Lift bis zur Mittelstation. Führung durch das Bergwerk. Abfahrt mit Lift.

sponsored by:
Bimmelbahn Bodenmais

Silberbergbahn
Historisches Besucherbergwerk





Ferienprogramm für Kinder von 4 - 14 Jahren



WANDER - PROGRAMM

geführte Wanderungen im Nationalpark und im Sumava

Sonnenaufgang 06:00 Uhr, Sonnenuntergang 20:20 Uhr

Früher fanden die Wanderungen vormittags statt, das konnte zu einer gewissen Erschöpfung bis zum Partiebeginn führen ... jetzt mit open-end (auch bis zur Erschöpfung :-)

Unkostenbeitrag für alle Wanderungen 4,-€/Kopf
alle Wanderungen im Abo für einmalig 15,-€

Euer Wanderführer:

 
 Klaus Kreuzer

Natur- und Landschaftsführer sowie Waldführer

führt für verschiedene Bildungswerke und die Volkshochschulen Landshut, Deggendorf und Cham seit vielen Jahren Wanderungen (auch Mehrtageswanderungen) im Bayer- und Böhmerwald, Kulturreisen nach Prag, sowie Winterwanderungen und Schneeschuhtouren.

Seit 2013 ist er Wanderführer der Stadt Regen. seit 2006 hält er regelmäßig Lichtbildvorträge über Bayer- und Böhmerwald ,sowie über Prag.

außerdem:
Schachspieler (ELO 2139)
Verein SC Bayerwald Regen/Zwiesel

seine homepage:
http://nb-tours.de/

großer Bericht über ihn in der Passauer Neuen Presse

Vortrag:

Unterwegs auf dem grünen Dach Europas
(Grenzüberschreitendes Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald und Böhmerwald)

Der Bayerische Wald bildet gemeinsam mit dem Böhmerwald das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas – auch das Grüne Dach Europas genannt.

Erst mit dem Fall des eisernen Vorhangs ist dieses Gebiet wieder - im wahrsten Sinne des Wortes - grenzenlos zugänglich geworden und viele Ecken warten noch darauf (wieder-) entdeckt zu werden.

Folgen Sie dem Natur- und Landschaftsführer Klaus Kreuzer auf einer etwa 60 minütigen Bilderreise und lernen Sie dabei aussichtsreiche Gipfel, beinahe unberührte Landschaften, eiszeitliche Seen und die besondere Flora und Fauna einer Gegend kennen, die viel Geschichte erlebt hat und noch mehr Geschichten zu erzählen weiß.

Pfarrzentrum Bodenmais, Samstag, 29.07. Beginn 20.00
  Dauer ca. 60 Minuten; 
Eintritt frei

 

Sonntag, 30.07. Grenzüberschreitende Wanderung von Bayerisch nach Böhmisch Eisenstein
(TP 14.15, mit Zug hin und zurück).
Diese etwa dreieinhalbstündige Tour beinhaltet nur einen Anstieg zum Hochberg und verläuft ansonsten auf meist befestigten Wegen zunächst nach Böhmen und dann wieder am Regen zurück zum Ausgangspunkt.
Gültige Ausweispapiere nicht vergessen!


Montag, 31.07 Hochstraße - kleiner Arber - Risslochfälle – Bodenmais
(TP 14.55, 1x Busfahrt)
Bei dieser Tour, die etwa viereinhalb Stunden reine Gehzeit beinhaltet, sind gut 300 Höhenmeter zu überwinden, wofür wir allerdings mit herrlichen Ausblicken belohnt werden; wer sich allerdings den letzten Gipfelanstieg ersparen will, kann in der urgemütlichen Chamer Hütte zwischenzeitlich einkehren.

Dienstag, 01.08. Zwiesel - Regen (mit Pichelsteinereinkehr)
(TP 14.15, mit Zug hin und zurück)
Bei dieser etwa dreistündigen einfachen Wanderung folgen wir immer dem Flußwanderweg entlang des Regens. Am Ziel angelangt ist eine Einkehr auf dem größten Volksfest im bayerischen Wald möglich.
Rückkehr in Bodenmais für die Volksfestbesucher ist um 22.30.





Mittwoch,02.08. Böhmhof - Kohlplatz - Silberberg - Bodenmais
(TP 14.15, 1x Zugfahrt)
Unsere ca. dreistündige Wanderung fordert uns nur beim Anstieg auf den Hausberg von Bodenmais – den Silberberg, so dass nichts gegen eine Teilnahme am abendlichen Blitzturnier spricht.

Donnerstag,03.08. Schönebene – Hennenkobel – Zwiesel
(TP 14.55, mit Bus hin und mit Zug zurück)
Diese etwa dreieinhalbstündige Tour führt uns ohne große Anstiege von der Schönebene über den Quarzbruch zum Hennenkobel. Nach Genuss der Aussicht wird nach Zwiesel abgestiegen, wo Einkehrmöglichkeit besteht.

Freitag, 04.08. Bretterschachten - Mittagsplatzl - großer Arber - Arberhochstraße - Bodenmais
(TP 14.55, 1x Busfahrt)
Zum Abschluss unseres Wanderprogrammes soll natürlich auch der König des Bayerwaldes mit seinen
1456 m erklommen werden. 5 Stunden Gehzeit sind für die tapferen Gipfeljäger an Gehzeit zu rechnen. Wanderstöcke sind für diese Tour zu empfehlen.
Für die gemütlichen Spaziergänger besteht die Möglichkeit ohne Anstrengung mit der Gondelbahn in den Genuss der herrlichen Aussicht zu kommen, sowie eine kleine Runde am Arber zu drehen oder eine Einkehr zu halten, ehe es wieder mit der Gondel hinab zur Talstation geht.

 


Download Wanderprogramm als pdf